Freitag, 20. September 2019


Test 2019: Die besten Zahnzusatzversicherungen

Die beste Zahnzusatzversicherung am Markt kommt von der Bayerischen. Das ergab ein Test des unabhängigen Fachportals optidenta.de, das über 100 Tarife untersucht hat. Als einziger Tarif im Test schaffte es die Bayerische mit dem Tarif Zahn Prestige, bei der Top-Bewertung für das Bedingungswerk von 1,0 (sehr gut) auch einen optidentax von 100 Prozent zu erreichen, also 100 Prozent Leistung in allen untersuchten Bereichen zu bieten.

Auf den Plätzen folgen mit der Deutsche Familienversicherung (Tarif Zahnschutz Exklusiv 100), der Württembergischen (Tarif ZE 90 + ZBE), der Janitos (Tarif JA Dental max) und dem neuen Tarif der Gothaer (Tarif MediZ Duo) vier Tarife mit sehr guter Bewertung.

Die günstigsten Zahnzusatzversicherungen im Test

Gekürt hat optidenta natürlich auch die günstigsten Zahnzusatzversicherungen, die bei attraktiven Erstattungen dennoch günstige Beiträge bietet. Testsieger im Bereich der Risikotarife ist die ARAG mit dem Tarif DENT 70 - ebenfalls attraktiv und unter den Top-Tarifen sind hier die Allianz Tarif (DentalPlus) sowie die DKV mit der Kombination aus den Tarifen KDT70 und KDBS. Testsieger bei den Tarifen mit Alterungsrückstellungen ist die Hallesche mit dem Tarif BISS 80, gefolgt von der Allianz (Tarif Zahn Plus und ZahnFit) sowie der Signal Iduna (Tarif ZahnPlus).

Testsieger für die kieferorthopädische Versorgung von Kindern und Jugendlichen

Ebenfalls im Fokus stehen die Zahnzusatzversicherungen für Kinder und Jugendliche, die vor allem im Bereich Kieferorthopädie leisten. Testsieger ist hier die Alte Oldenburger im Tarif ZB 90 mit der Top-Note 1,0 und einem ausreichend bemessenen Budget für kieferorthopädische Behandlungen. Auf den Plätzen folgen mit knappem Abstand die Württembergische (Tarif ZE 70) und die DKV (Tarif Tarif KDT 100 und KDBE).


Der gesamte Test mit detaillierten Informationen zu den getesteten Merkmalen und allen ausgezeichneten Tarifen findet sich unter https://www.optidenta.de/ratgeber/zahnzusatzversicherung-test.

Dienstag, 6. August 2019

Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen - alles kein Problem, oder?

Zahnzusatzversicherungen werden immer dann bei uns ein Thema, wenn es eigentlich schon zu spät und zum Beispiel Zähne fehlen - von angeratenen Behandlungen ganz zu schweigen. Wir haben uns auf unserer neuen Seiten optidenta.de mal die Mühe gemacht, für uns und die werten KollegInnen (bei den Zahn nicht das Alltagsgeschäft ist) die Basics zum Thema Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen zusammen zu stellen. 

Wichtig ist in der Beratungspraxis, dieses Thema der fehlenden Zähne sauber abzugrenzen zu den angeratenen Behandlungen - wobei beides ja durchaus zusammenkommen kann. Denn angeratene Behandlungen lassen sich mit einer neuen Zahnzusatzversicherung deutlich schlechter versichern - was nicht heißen soll, dass es nicht auf die eine oder andere Art und Weise vielleicht doch geht. Mehr bei Interesse gerne per privater Nachricht.

Test 2019: Die besten Zahnzusatzversicherungen Die beste Zahnzusatzversicherung am Markt kommt von der Bayerischen. Das ergab ein Test de...